Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

automation-de.com
ABB News

KOSTENSENKUNG UND WERTSTEIGERUNG VON INVESTITIONSPROJEKTEN MIT ABB ADAPTIVE EXECUTION

ABB stellt eine neue, agile Methode zur Durchführung von Industrieprojekten vor, um Kunden aus der Energiewirtschaft bei der Anpassung an schwierige Marktbedingungen zu unterstützen. Erwartet werden bis zu 40 Prozent niedrigere Investitionskosten, die Projektdauer wird voraussichtlich um bis zu 30 Prozent verkürzt.

KOSTENSENKUNG UND WERTSTEIGERUNG VON INVESTITIONSPROJEKTEN MIT ABB ADAPTIVE EXECUTION™

ABB Adaptive Execution integriert Expertenteams, neue Technologien, agile Prozesse, gemeinsames Lernen und bewährte Methoden. So wird die Projektabwicklung für alle Akteure, die an großen Investitionsprojekten beteiligt sind, effizient.

Im Energiesektor ist es nicht ungewöhnlich, dass große Investitionsprojekte das Budget deutlich überschreiten und es zu erheblichen Verzögerungen kommt. ABB Adaptive Execution geht Ineffizienzen an, die zu Kosten- und Zeitplanüberschreitungen führen. Durch eine größere Transparenz über alle Ebenen eines Projekts hinweg kann der Wert von Projekten im Energiesektor mit ABB Adaptive Execution erheblich gesteigert werden. Digitalisierung und Zusammenarbeit bilden das Herzstück und führen zu einem verringerten Investitionsaufwand mit Einsparungen von bis zu 40 Prozent. Die Dauer von Projekten kann um bis zu 30 Prozent und die Inbetriebnahmezeiten können um bis zu 40 Prozent reduziert werden.

Durch den Einsatz von Virtualisierung macht ABB Adaptive Execution das Engineering vor Ort überflüssig. Die für ein Steuerungs- und Automatisierungssystem erforderliche Hardware wird reduziert. Durch die Entkopplung von Hardware und Software senkt ABB Adaptive Execution den Zeitaufwand und die gesamten Setup-Kosten, wodurch die Anzahl der Engineering-Stunden für Projektinstallation, Inbetriebnahme und Tests um bis zu 85 Prozent reduziert werden.

Peter Terwiesch, Leiter des Geschäftsbereichs Industrieautomation von ABB sagt: "2020 ist ein Jahr der Umbrüche auf dem globalen Energiemarkt. Angesichts sinkender Ölpreise und der Herausforderungen, die sich aus den aktuellen Lockdowns und der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Energieinvestitionen ergeben, suchen die Unternehmen nach neuen Wegen, um Kosten, Zeitpläne und Risiken bei Großprojekten zu reduzieren. ABB Adaptive Execution macht sich die Vorteile der Digitalisierung zu Nutze und reagiert auf dieses Bedürfnis, damit Investitionsprojekte auch in der neuen Normalität gelingen können."



ABB Adaptive Execution nutzt ein effizientes modulares Design, kombiniert mit standardisierten, wiederholbaren Prozessen und effektiver Bereitstellung von Infrastruktur, Tools und Ressourcen. Vom Beginn eines Projekts bis zu seinem erfolgreichen Abschluss zentralisiert ABB Adaptive Execution die Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten.

Brandon Spencer, Leiter ABB Energy Industries kommentiert: "ABB Adaptive Execution wird die Art und Weise verändern, in der Kunden, EPC-Kontraktoren (Engineering Procurement Construction) und Lieferanten interagieren. Wir erzielen einen größeren Mehrwert für unsere Kunden und schaffen ein Umfeld, in dem jeder seinen Beitrag mit vollem Einsatz leisten kann. Die Teams sind so in der Lage, mehr in kürzerer Zeit zu erreichen. Das ist der Schlüssel zum Gesamterfolg des Projekts".

Anlässlich der weltweiten Einführung von ABB Adaptive Execution veranstaltet ABB am 20. Oktober von 15.00 bis 16.30 Uhr MESZ eine virtuelle Kundenveranstaltung und Pressekonferenz. Josh Linkner, Tech-Unternehmer, Risikokapitalgeber und Bestsellerautor der New York Times, wird als Gastredner an der Veranstaltung teilnehmen.

Alle Teilnehmer erhalten exklusiven Zugang zum ABB Adaptive Execution Virtual Lab und können so die Hauptattribute der Lösung erleben: Vision; Effektivität; Zusammenarbeit; Agilität und Effizienz; in virtuellen Räumen. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte hier an https://new.abb.com/oil-and-gas/events/events-in-2020/abb-adaptive-execution-media-event/.

www.new.abb.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil